KinderKulturFestival Rudolstadt 2024 "Auf der Jagd nach dem Zeitgeist"

Ein außerschulisches und sozialraumorientiertes, zirkuspädagogisches
Kulturprojekt im Rudolstädter Quartier Schwarza-Nord / Volkstedt-West
24.-28.06.2024 tägl. 09:30-15:30 Uhr
Orte:
Friedrich-Adolf-Richter Gemeinschaftsschule der AWO Rudolstadt
Sporthalle Grundschule Schwarza
Jugendzentrum HAUS des Diakonie e.V. Rudolstadt
AWO Jugend- und Familienzentrum
Anmeldung
KinderKulturFestival Rudolstadt Biografie

Dezember 2015, Projekt mit allen Schüler*innen der Grundschule Schwarza und dem Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN aus Weimar

Die Projektwoche fand ohne Zirkuszelt mit einer Präsentation in der damals neu erbauten Turnhalle der Friedrich-Adolf-Richter-Schule statt. Das Projekt wurde finanziert von der Papierfabrik JASS aus Schwarza, zu Ehren ihres Jubiläums. Insgesamt nahmen ca. 300 Kinder teil. Im gleichen Jahr begann das Projekt Quartiersmanagement. Die Idee entstand dieses Projekt mit und für das gesamte Quartier, mit Zirkuszelt, durchzuführen.

 

September 2017, Zirkusprojekt direkt im Quartier mit 100 Kinder aus Rudolstadt

Mit dem Förderprogramm "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" und drei Bündnispartnern, sowie sehr viel weiteres ehrenamtlichen und sonstiges Engagement, gelang es direkt im Quartier und dem großen TASIFAN Zirkuszelt ein geniales Projekt durchzuführen. Die 100 Kinder in 10 Gruppen begeisterten mit ihren zwei professionellen Zirkusshows insgesamt über 500 Menschen. Außerdem bereiteten die 14 WS-Leiter*innen insgesamt 250 Bewohner*innen aus dem Quartier eine unvergessenen Zirkusshow. Das Projekt lief über die Deutsche Sportjugend und fand dort sehr viel Resonanz.

 

September 2018, Zirkusprojekt in der Turnhalle der Friedrich-Adolf-Richter-Schule mit 60 Kindern

In guter Erwartung organisierten wir ein weiteres Projekt mit den gleichen Förderungsmodalitäten. Da wir eine Woche vor Start des Projektes immer noch keine Fördermittelzusage hatten suchten wir nach einer alternativen Lösung um das Projekt doch noch irgendwie durchführen zu können. Alle Bündnispartner entwickelten eine Lösung mit geringerem Aufwand und weniger Teilnehmer*innen, sowie ohne Zirkuszelt und weniger Workshops. Am Ende wuchsen die Kinder über sich hinaus und überzeugten mit einer sehr professionellen Show in der Turnhalle der Friedrich-Adolf-Richter-Schule.

 

September 2019, Zirkusprojekt im Areal der Friedrich-Adolf-Richter-Schule

Die geplante Pause von einem Jahr wurde im März 2019 schlagartig unterbrochen als bekannt wurde, dass der Sparkassen-Giro-Verband Hessen-Thüringen durch die Initiative des Kinder- und Jugendzirkus Tasifan eine nicht unerhebliche Förderung für das Rudolstädter Projekt zu verfügung stellt. Die Freude war riesig und wir versuchten mit der vorhandenen Fördersumme eine weniger kostenaufwendigere- und leichter zu organisierende Variante mit Zirkuszelt, zu planen. Es gelang uns durch Spenden das Projekt vollständig zu finanzieren. Dabei ist der ausschlaggebende Aspekt die kostenfreie Nutzung des Schulstandort der Friedrich-Adolf-Richter-Schule der AWO Rudolstadt. Dies war nur möglich, da der Großteil der Schüler*innen zeitgleich auf Klassenfahrt war. Also auch gar nicht am Projekt teil nehmen konnte. Der AWO RU und speziell dem gesamten Schulteam der Friedrich-Adolf-Richter-Schule gebührt dafür ein großer Dank! Das ist nicht selbstverständlich. Letztendlich erlebten fast 80 Kinder ein rauschendes Fest der Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Ausdauer und vor allen des Teamgeistes. In den zwei übervollen Vorstellen präsentierten das gesamte Team eine Show der Superlative und brachten Ihr Publikum zum Toben. Was will man mehr. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und vor allen dem TasifanTeam, welche letztendlich mit fast 40 extrem wiederspäntztigen Erdnägeln zu kämpfen hatte.

Zirkusprojekt 2020, Zirkusprojekt für 70 Kinder in 7 Gruppen, an 5 verschiedenen Orten im Quartier, unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzregeln

CORONA - Alles ist anders als geplant. Die Pandemie hebelt alle vorgesehenen Konzepte und Planungen aus. Unser Bildungsbündnis, mit dem Tasifan an der Spitze, beantragt die Finanzierung unseres Projektes schon Anfang des Jahres. Es bot sich dieses Mal wieder das Programm Bündnisse für Bildung und dem Unterprogramm Your It´s Participation des Deutschen Kinderhilfswerks an. Ab März liegt alles auf Eis. Keiner kann sich vorstellen wie es überhaupt weiter geht. An Zirkusprojekte denken sehr wenige. Auch wir nicht. Als sich alles wieder zu lockern scheint, bekommen wir für das Projekt im Juli eine Förderzusage. Mit dem entsprechenden Hygienekonzept. Dies sieht vor: Kein Zirkuszelt, nur feste Gruppen zu den vorherrschenden Infektionsschutzregeln, keine Massenaufläufe und Meetings und so weiter. Gesagt getan sind wir ins Quartier und haben 5 Räumlichkeiten für 7 Gruppen gewinnen können. Somit können wir insgesamt 70 Kinder im Projekt unterbringen.

Das kleine Zirkusdorf ist im Bürgerpark entstanden und wurde somit auch durch die Begegnungsstätte versorgt. Danke bis dahin an alle Beteiligten!

2021 - Ich bin HIER! Herkunft, Integration, Entwicklung, Respekt. Ein sozialraumorientiertes, zirkuspädagogisches Kulturprojekt mit 100 Teilnehmer*innen, ohne Zirkuszelt

Immer noch Corona! dieses Mal hieß es ... Testen, Testen, Testen! Insgesamt testen wir alle TN 3X komplett. Auch leider wieder ohne Zirkuszelt aber dafür mit einer gemeinsamen Präsentation am Ende. Im Freien, bei herrlichstem Sommerwetter und auch leider nur max. 2 Gäste/TN. Insgesamt gab es 9 feste Gruppen und gemeinsame, tägliche Erwärmungen.

Also ein Hauch von Normalität und eine Verbesserung zum letzen Jahr. Was in diesem Jahr auch neu war. War ein großes Stadtteilfest in der Mitte des Projektes, im Bürgerpark Kopernikus. Hier präsentierte das pädagogische TasifanTeam eine bombastische, 1,5 stündige Zirkusshow, vor 80 Gästen. Die gleiche Show wurde zuvor im AWO Pflegeheim aufgeführt. Mit dabei, auch dieses Mal Neu war der ChaosClown aus Jena, welcher natürlich auch unsere Clownskinder zu unvergessenen Auftritte befähigte.

Unser gesamtes Team. Von einigen hatten wir leider keine Fotoerlaubnis!

2022 - Morgen wird heute, gestern sein! Ein sozialraumorientiertes, zirkuspädagogisches Kulturprojekt mit 80 Teilnehmer*innen, ohne Zirkuszelt

2023 - Morgen wird heute, gestern sein! Ein sozialraumorientiertes, zirkuspädagogisches Kulturprojekt mit 102 Teilnehmer*innen, ohne Zirkuszelt (1. Rudolstädter KinderKulturFestival)

 

Aktuelles

Übriggebliebene Kleidung und Gegenstände aus dem Jahr 2023

Wer vermisst schon seit Langen einige Dinge seiner Kinder?? Bitte Melden! quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de oder 0151 52 49 61 42

Die FotoHighlights aus 2023!

Hier die 60 genialsten Fotos aus dem letzten Jahr! Viel Spaß!
 
Aktuelles - Archiv

Anmeldeschluß! Erste Elterninfo ist zugestellt.

Hier die Statistiken:

100 teilnehmende Kinder aus fast allen Schulen Rudolstadts

Durchschnittsalter 10,5 Jahre

Mehr als die Hälfte waren schon mehrmals dabei

Mehr Mädchen als Jungen

140 Gesamtteilnehmerzahl

Keine ukrainischen Kinder und auch sonst leider wenig Kinder mit Migrationshintergrund!

Wir freuen uns auf ein tolles Festival!

Die aktuelle Elterninfo können Sie unter der Rubrik "Liebe Eltern und Sorgeberechtigte" downloaden.

Aufgepasst! Es geht wieder los! Mit vollen Schritten!

Aus Zirkusprojekt wird jetzt Kinderkulturfestival und aus einer großen Zirkusshow wird jetzt eine Kulturparade durch den Stadtteil.

Alle Infos bekommt Ihr auf dieser Seite.

Die FotoHighlights aus 2022!

Hier die 60 genialsten Fotos aus diesem Jahr! Viel Spaß!
 

Ein großes DANKESCHÖN!

Was für ein 6. Projekt! Zwei fantastische, gut besuchte, Shows, bei herrlichsten Sommerwetter, mit hoch motivierten TN. Dann bleibt nur noch die Freude auf nächstes Jahr und ein DANK an alle die uns unterstützt haben. Sei es mit Power oder Spenden. DANKE! Alle 400 Projektfotos stehen nun alles Projektbeteiligten zur Verfügung. Bei Interesse bitte melden. Wir sehen uns im nächsten Jahr beim nunmehr 7. Zirkusprojekt Rudolstadt. LG Ralf!
 

Freitag Premierentag

Der Freitag steht und stand ganz im Zeichen der großen Abschlussshow, welche ab 16:00 Uhr auf dem mittleren Schulhof der Friedrich.Adolf-Richter-Schule aufgeführt wird. Dazu gibt es im Vorfeld eine Generalprobe, damit Jede/r genau weiß was Sie/Er zu tun hat und vor allen die Übergange zwischen den einzelnen kleinen Nummern stimmen. Nach der Generalprobe wird Mittag gegessen und im Anschluß ruhen sich alle Kinder noch ein wenig aus. Die Show dauerte letztendlich 1,5 Stunden und lief reibungslos. Zum Schluss gab es über 3 Minuten Applaus vom zahlreich erschienenen und überwältigten Publikum. Respekt auch von uns für unsere jungen Künstler*innen. Morgen ab 11:00 Uhr gibt es dann nochmals die Gelegenheit die Show life zu erleben.
LG Ralf

Vorbereitung auf die Premiere der Abschlussshow

Schon heute am Donnerstag, Tag 4 des Projekts, gab es eigentlich nur noch ein Thema, die morgige Präsentation ab 16:00 Uhr. Das heißt, dass alle kleinen Zirkusdarbietungen komplett fertig einstudiert sein müssen. Das ist eine große Leistung in der kurzen Zeit die zur Verfügung stand. Morgen gibt es nur noch eine Generalprobe mit Kostümen und unter LiveFeeling. hier laufen zum ersten Mall alle kleinen Darbietungen zusammen und man bekommt ein Gefühl von der gesamten Show und ihrer Dynamik. Und dann heißts LetsGo! Hier einige Einblicke vom zweiten Tag des Projekts.
LG Ralf

Ralf

Gelungener Abschluss des zweiten Projekttages

Am Ende eines jeden erfolgreichen Probentages steht immer eine Präsentation vor allen Teilnehmer*innen. Die Teamer*innen sprechen vorher ab, welche zwei oder drei Gruppen eine kleine Präsentation vor den anderen aufführen. Bevor das Spektakel aber steigt üben alle Teilnehmer*innen das Projektlied gemeinsam ein. Das Lied erzählt die Projektgeschichte, welche sich die Teamer*innen im Vorfeld gemeinsam ausgedacht haben. An diesem Dienstag präsentierte die Clownsgruppe, die Gruppe Kugelbalance und die Gruppe Jonglage eine kleine einstudierte Nummer. Alle erhalten viel Applaus, auch wenn mal einiges noch nicht ganz so gut funktioniert. Mal sehen wer Morgen an der Reihe ist?

Ralf

Tag Zwei, bei steigenden Temperaturen und hohen Spaßlevel

Heute am Dienstag, kann man sogar schon von einer kleinen Routine im Projekt reden. Jede/r hat seinen Platz gefunden, seinen Gruppenmitglieder*innen und vorallen die Workshopleiter*innen kennengelernt. Auch eine örtliche Orientierung ist vollständig gegeben. Am schnellsten lernt jedes Kind ihre/seine Anmeldenummer auswendig. Somit können wir blitzschnell reagieren, wenn Informationen gebraucht werden. Das ist eingespielt. Die lange Mittagspause und die vielen Spiele zwischen den Übungen lassen den Tag blitz schnell vergehen. Am Ende steht, wie täglich, eine kleine Präsentation von ein bis drei Workshops vor der gesamten Gruppe auf dem Programm. Somit lernen die Kinder das Agieren vor Publikum und erfahren was die anderen Gruppen so alles machen. Auch das gemeinsame Lied mit der eigens für Rudolstadt entwickelten Geschichte wird geübt, sowie organisatorische Sachen geklärt.

Ralf

Hektische Vorbereitungen für einen erfolgreichen Start

Pünktlich 14:00 Uhr am Sonntag rückte ein großer Track von Fahrzeugen auf dem Gelände der Friedrich-Adolf-Richter-Schule der AWO Rudolstadt ein. Einige der insgesamt 18 Workshopleiter*innen bringen gleich ihr ganzes Haus in Form eines Wohnwagens mit. Es entsteht ein kleines Zirkusdorf obwohl dazu eigentlich noch das Zirkuszelt gehört. Dieses wird es aber höchstwahrscheinlich so bald nicht mehr geben. Als nächstes werden die Küche eingeräumt und die Workshopräume hergerichtet. Auch das Orgazelt ist schon auf der großen Wiese der Schule aufgebaut. Somit steht einem erfolgreichen Projektstart am Montag nichts mehr im Weg. Wir wünschen dem Projekt, mit den insgesamt 99 Teilnehmer*innen, einen erfolgreichen Verlauf.

Ralf

Startschuss zur Vorbereitung auf das Zirkusprojekt mit Werbe und Anmeldematerial

Seit heute Abend stehen alle WS und der genaue Ablaufplan unseres 6. Zirkusprojektes fest. Insgesamt 100 Kinder zischen 8-16 Jahren können sich bei 11 Workshops anmelden. Ganz neu ist wieder einmal eine Zirkuswerkstatt und ein BMX Workshop speziell für Kinder ab 12 Jahren. Dann nur zu! Anmeldeschluß ist in 10 Tagen am 15.07.2022

Kleine selbständige Zirkusshow beim Kinder- und Stadtteilfest in Volkstedt West

 

Ganz aufgeregt übten in Eigenregie einige TN des letzten ZirkusWS für eine kleine Präsentation innerhalb des Kinder- und Stadtteilfestes am 27.05. vor und um das Jugendzentrum HAUS. Dann war es so weit und die 5 Kinder und Jugendlichen überzeugten mit einer fast professionellen Darbietung. Dafür gab es jede Menge verdienten Applaus. Und das alles in Eigenregie. RESPEKT!

Erfolgreicher Zirkusworkshop im Jugendzentrum HAUS


An drei Tagen im Mai haben 15 Kinder und Jugendliche mit dem TASIFAN-Team aus Weimar schon einmal für die große Projektwoche im Sommer geübt. Am Ende der drei Tage gab es eine wunderbare kleine Zirkusshow bei herrlichen Wetter und guter Stimmung. Es wurde Einrad gefahren, Kunststücke mit Hula Hoop-reifen vorgeführt und Jonglagetricks gezeigt. Zwei Teilnehmer wagten sich sogar an das Rola Bola und kamen zu beachtlichen Ergebnissen. Die nächsten vorgelagerten Workshoptage starten am Dienstag, den 5.07.14:00 Uhr wider im Jugendzentrum HAUS des Diakonievereins.

News zum 6. Zirkusprojekt Rudolstadt 2022

Wir haben uns gemeinsam auf den aktuellen Termin für das 6. Zirkusprojekt, in der 1. Ferienwoche, vom 18.-23.07. geeinigt.

Unser Projekt wird dieses Mal unter dem Titel „Morgen wird heute gestern sein“ auch wieder bei "Kultur macht Stark" beantragt und wird auch wieder vom Paritätischen Gesamtverband im Rahmen getragen.

Also save the date!

Grandioser Start in eine Woche voller Spaß, Bewegung und Herausforderungen

Bei bestem Sommerwetter fanden sich alle 90 angemeldeten Kinder auf der großen Wiese der Friedrich-Adolf-Richter Gemeinschaftsschule, der AWO Rudolstadt, zum diesjährigen Zirkusprojekt ein. Nach einem Covid 19 Schnelltest durch das AWO Testzentrum ging es dann auch schon mit der Aufteilung in die acht Workshopgruppen los. Dann hieß es erst einmal Kennenlernen und sich mit den Herausforderungen dieser Zirkusdisziplin anfreunden. Zur täglichen Abschlußpräsentation präsentierten schon die Gruppen Akrobatik, Kugelbalance und HulaHoop erste kleinen Kunststücke.

Pressemitteilung ist verteilt und die ersten Anmeldungen treffen im Orgbüro ein

Die ersten 10 Anmeldungen sind schon gestern, per Mail, im Orgbüro eingegangen. Durch Corona hat sich der digitale Briefverkehr weiter durchgesetzt. Sehr gut.

LG Ralf!

Die komplette Werbung und alle Anmeldeformulare sind nun endlich fertig

 

Erste Werbung wurde geschaltet

Heute erschien der aktuelle MARCUS mit einer kleinen Werbung für unser Projekt. Super!

Artikel im Marcus.

Das aktuelle Plakat ist fertig geworden

Ohne Worte:

ZirkusprojektRudolstadt2021

Neues Logo und Festlegung der Orte, sowie ein genehmigtes HygieneKonzept

Mit einem nagelneuen, schicken ProjektLogo starten wir in die 5. Saison. Nach langer Diskussion haben wir uns nun doch für die AWO-Schule als Hauptbasis geeinigt. Lange war der Schremsche Sportplatz im Gespräch. Leider gibt es dort zu wenig Schatenmöglichkeiten. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr zwei Gruppen ihn der Turnhalle der Grundschule Schwarza trainieren. Unser Hygienekonzept sieht vor, dass sich alle Projekt-TN zwei in dieser Woche einem Corona-Schnelltest unterziehen müssen. Außerdem darf zur Abschlußpräsentation nur jeweils ein Gast/TN zuschauen. das ist leider so. Ansonsten dürfen sich alle TN im Projekt frei bewegen.

LG Ralf!

Unser neue Projektlogo. Ein klein wenig an den TASIFAN-MondClown angelehnt

Vorabinformation geht an die Schulen und Einrichtungen heraus

Noch sind viele Optionen offen. Auch wo sich die Pandemie hin bewegt? Wir sind trotzdem guter Dinge und haben heute eine Vorabinformation an alle Schulen und kinderspezifische Einrichtungen herausgeschickt, damit man schon einmal mit Planen anfangen kann. Einige Einrichtungen haben sich auch so gleich zurück gemeldet. Noch gibt es viel zu besprechen und zu organisieren. Voralpen unser Hygienekonzept muss ganz genau auf die aktuelle Lage abgestimmt sein.

07.06.2021

Ralf

 

WS als Auftakt des diesjährigen Zirkusprojektes mit dem Namen "WIR SIND HIER"

Bei bestem Wetter und maximaler Beteiligung wurde an drei Nachmittagen wirklich hart und mit viel Freude gearbeitet. Ist es doch nach den langen LockDowntagen momentan die erste Gelegenheit Mal wieder mit anderen kreativ gemeinsam etwas zu unternehmen. Alle freuen sich schon auf die erste Ferienwoche, wenn die Projektwoche stattfindet. Einige sind schon Zirkusspezialist*innen und zeigen was sie in den vergangenen Zirkusprojekten gelernt haben.

LG

Das 5. Zirkusprojekt ist gesichert

Nach sehr mühevoller und aufwendiger Arbeit ist es unseren Freund*innen in Weimar gelungen einen Projektantrag für das nächste Zirkusprojekt im Jahr 2021 zu erarbeiten und genehmigt zu bekommen. Jetzt hoffen wir noch das die Pandemielage immer entspannter wird und wir wenigstens wieder etwas zum Normalmodus über gehen können. Leider wird es immer noch kein Zirkuszelt geben können aber dafür hat sich TASIFAN eine neue mobile Trapezanlage angeschafft. Wir bedanken uns jetzt schon beim Paritätischen Gesamtverband und dem Programm "Kultur macht stark" Bündnisse für Bildung. Unser diesjähriges Projekt läuft unter dem Motto "ICH BIN HIER" und hat einen sozialraumorientierten Ansatz. Dazu werden wir im Vorfeld der eigentlichen Projektwoche schon 3 kleinere Zirkusworkshops im Quartier(JZ HAUS) machen. Na dann mal ran an den Speck! Welch Freude.

LG Ralf!

Toller Artikel im aktuellen Marcus, Danke!

Bis 30.10.20 TASIFAN_T-Shirtbestellung möglich

Heute ging eine Mail an alle Eltern mit den entsprechenden Informationen zum Bestellen der tollen neuen TASIFAN_Shirts. Wer möchte kann das natürlich auch als nicht TN bestellen. Hier die Infos:

Ablauf:
 
1. SHIRT/s AUSWÄHLEN  Art/Größe/Farbe/Anzahl  (Werbeflyer im Anhang)
 
2. MAIL VERSENDEN AN:            r.appelfeller@gmx.de
 
mit folgenden Angaben: Name des Kindes:…. Schule:…. Klasse:….  + Art und Menge des/r Shirts
 
3. BESTELLBESTÄTIGUNG KOMMT PER MAIL ZURÜCK /
MIT DER BITTE DEM KIND DAS GELD MIT IN DIE SCHULE ZU GEBEN
UND DORT DIE SHIRTS DAFÜR ZU ERHALTEN
 
4. ABGABETERMIN BIS SPÄTESTENS 30.10.2020
 
Wir hoffen Ihnen und Ihren Kindern damit eine Freude zu bereiten, in diesem Sinne,
 
bleiben Sie gesund und bewegt,
 
LG i.A. Ralf!

Heute alle DokuMedien versendet

Nach weiteren 7 Tagen Wartezeit ist es nun heute gelungen an alle Mails mit den gesammelten DokuMedien, das heißt, über 1000 Fotos und einem fast einstündigem Präsentationsvideos, zu versenden. Das ist eine geballte Ladung und Ihr könnt damit, gemeinsam mit Euren Freundesbund der Familie die schöne Zeit nochmals aufleben lassen. Oder auch gleich einen kleinen Event im Hort und so weiter damit gestalten...

LG i.A. Ralf

Das Video ist fertig!

Heute kam die Nachricht, dass das TASIFAN-Medienteam es in der unglaublichen Zeit von 5 Tagen geschafft hat das Präsentationsvideos fertig zu stellen. Welch eine Leistung. Respekt!

Leider werden alle Neugierigen trotzdem noch etwas auf die Folter gespannt, da ich erst alle anderen Medien sortieren und aufbereiten möchte, bis ich es an alle, gemeinsam mit dem Videolink, verschicken möchte. Also habt Geduld, es lohnt sich. Außerdem bekommt Ihr noch die Möglichkeit im Nachhinein die tollen neuen TASIFAN-Shirts käuflich zu erwerben. Die sehen super aus!!!

LG i.A. Ralf

Das war das diesjährige Zirkusprojekt. Abschied mit Wehmut!

Ein wunderbares Zirkusprojekt, in seiner vierten Auflage, geht vorüber. Es bleiben unvergessliche Momente, viel Spaß, überdurchschnittliche Ausdauer und die Freude auf ein nächstes Jahr. Vieles musste in diesem Jahr anders gestaltet werden. Somit dürfen wir uns jetzt alle auf den Abschlusspräsentationsfilm freuen welcher, durch das TASIFAN-Medienteam, gerade bearbeitet wird. Dies wird die Entschädigung für die Zirkuszeltentbehrung. Insgesamt 72 Kinder aus 4 Rudolstädter Schulen, aufgeteilt in 7 Gruppen erlebten, trotz Infektionsschutzmaßnahmen, angeleitet von einem einmaligen Team, ein wunderbares Projekt. Schön war auch zu spüren, dass es mittlerweile schon richtige ZirkusFans gibt, die schon bei fast allen Projekten beteiligt waren. Eine wundervolle Tradition ist hier entstanden, die es zu pflegen und zu behüten gilt. Unseren Traum, eine feste Wochengruppe hier in Rudolstadt zu installieren, tragen wir weiter mit uns und versuchen es erst einmal mit ein bis drei Miniprojekten im Jugendzentrum, in der Zirkusprojekt freien Zeit. Bleibt schön gesund und freut Euch des Lebens! Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Helfer*innen!

Bis bald das Orgteam!

Über 60 Anmeldebögen sind schon eingegangen

Das ist ja erfreulich! Der größte Teil der Anmeldungen sind im Orgbüro eingegangen. Dank der fleißigen Mitarbeit der Schulen sind wir fast vollzählig und es kann am Mo, ohne Komplikationen, los gehen. Welch Aufregung.

1. Planungstreffen vor Ort

Heute trafen wir uns in kleiner Runde um erste Details abzusprechen, Räume zu besichtigen und Gespräche zu führen.

Sicher ist, dass wir einen Raum im Kita Knirpsenland, im Jugendzentrum Haus, im Jugend- und Familienzentrum der AWO und die beiden Sporthallen in der AWO Schule benutzen werden. Nun gilt es, die richtigen Zirkusdisziplinen mit den dazugehörigen Pädagog*innen gewinnen müssen.

Wir bekommen eine Förderzusage für ein diesjähriges Zirkusprojekt

Trotz Pandemie wird es ein Zirkusprojekt 2020 geben. Welch eine Freude, mit der eigentlich niemand mehr gerechnet hat. Leider ohne Zirkuszelt und Gemeinsamen Lieder, Erwärmungen, Spielen... Aber immerhin besser als überhaupt nichts. Also los gehts mit der Organisation...

Danksagung und Urkunden

Für alle TN + Mitarbeiter*innen gab es als Andenken und Dank eine tolle ausgedruckte Urkunde

Traumhaftes Wetter, bombastische Stimmung, zwei überwältigende Shows, mit überzeugenden Darsteller*innen, stolzen Eltern und widerspenstigen Erdnägeln

Es war schon ein überwältigender Anblick als kurz vor der ersten Vorstellung die Gäste auf den Zirkusplatz strömten. Noch überwältigender war aber die Stimmung während der eigentlichen Show. Schon zu Beginn, als die über 80 Kinder im Chor den eigens für die Rudolstädter Zirkuswoche komponierten Song sangen, bekamen fast alle Gäste eine Gänsehaut. Es klappte alles wie am Schnürchen und wir wurden sogar von zwei Polizisten in Uniform bewacht, welche aber auch nur Ihre Kinder erleben wollten. Zwischen den beiden Vorstellungen öffnete unser ZirkusCafè Abraxxas und bat die Möglichkeit bei leckeren Speisen und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen. Für die Kinder, die dann doch zu aufgeregt waren, boten wir die Möglichkeit einen Film im Hortzimmer der AWO Schule zu schauen. Schon war es wieder so weit und die Kinder machten sich gemeinsam für die Abschlussvorstellung warm. Diese büsste keinerlei an Energie ein und die Kinder legten eher noch eine Schippe drauf. Einige Besucher waren so begeistert, dass sie sich gleich beide Vorstellungen anschauten. Nach der zweiten Vorstellung hieß es dann Kostüme abgeben und langsam Abschied nehmen. Das fiel einigen sehr schwer und sie versuchten auf ihren überreichten Urkunden so viele wie möglich Unterschriften von denanderen Projektteilnehmer*innen einzufangen. Vom Tasifanteam bekam jede/r ein seltenes Minipuzzle aus Ankersteinen, als Dankeschön und Andenken, überreicht. Das bunte Treiben und Gewimmel hielt noch eine Weile an und der Tasifan T-Shirtverkauf florierte auch zunehmend, bis es dann schon wieder hieß, "Zeltabbau"! Am Morgen gegen 3:00 Uhr waren, bis auf die Erdnägel, alles fein säuberlich im Tasifanwagen verpackt. Nach einem reichhaltigen, stärkenden Frühstück sollten dann noch die über 40 Erdnägel gezogen werden, so daß es anschließend sofort nach Eisenach weiter gehen konnte. Was bis Dato noch niemand wusste, dass die Erdnägel unbedingt in Rudolstadt bleiben wollten und sich mit enormen Kräften in der Rudolstädter Erde festklammerten. Erst nach über 8 Stunden gelang es mit den unterschiedlichsten Techniken auch den letzten Erdnagel der Erde zu entreißen. Dieses Phänomen hatten die alten Zirkushasen aus Weimar auch noch nicht und es ist höchstwahrscheinlich dem extrem trockenen Sommer geschuldet. Mit viel Wehmut verabschiedeten wir unsere Weimarer Freunde dann doch noch, die ab Montag schon wieder Eisenacher Kinder mit ihrer Zirkusleidenschaft beglücken dürfen. Ralf!

Eine kräftige Generalprobe und zwei fast voll belegte Vorstellungen

Am Tag der Generalprobe war schon etwas mehr Anspannung zu spüren. Auch unser heutiges Geburtstagskind bekam ein angemessenes Ständchen. Tolle Kostüme hatten sich alle Gruppen ausgesucht und es begann mit einer ganz genauen Erklärung aller Abläufe und vor allen unserer Geschichte. Komischerweise bekommen unsere Kinder immer mehr Hunger und so futterten sie uns fast alle Vorräte auf. Nun heißt es kleine Korrekturen einarbeiten und alles vorbereiten für die zwei Vorstellungen, welche schon fast vollständig ausgebucht sind.

Stromausfall führte zu guter Stimmung am 3. Tag. Ab Heute Eintrittskartenausgabe für die Präsentationen

Heute stand schon alles im Zeichen der Präsentationen am 5. Tag.. Aber zunächst hieß es Abrakadabra als 150 Kinder aus den unmittelbaren Einrichtungen des Quartiers zu Besuch beim Zauberpädagogen HEINER in TASIFAN Zirkuszelt kamen. Über 1 h halt Heiner die Kinder in Atem. Gleichzeitig führten einige aus dem TASIFAN-Team im AWO Seniorenheim eine kleine Zirkusdarbietung den älteren Menschen vor.

Außer einem kleinen Stromausfall während der Abschlusspräsentation lief Heute alles wie am Schnürchen. Aber selbst der Stromausfall war kein Hindernis bemerkenswerte Präsentationen und eine magische Stimmung in unser Zelt zu zaubern. Danke allen Eltern für die zahlreichen Lebensmittelspenden. Ab Heute hat die Ausgabe der Eintrittskarten für die beiden Shows begonnen.

Erlebnisreiche erste zwei Tage im Projekt

Das Projekt nimmt weiter Fahrt auf. Immer mehr Kinder kommen dazu. Schon erste Nummern werden gefestigt. Die Stimmung kann nicht besser sein. Erste Lebensmittelspenden schaffen noch mehr Energie. Das Wetter kann nicht besser sein. Unser Lied ist ein echter Ohrwurm. Was für ein Projekt. Danke an die Schule für diese tolle Gastfreundschaft.

Starklar!

Die letzten Feinheiten sind geschafft. Die Temperaturen regeln sich leicht zurück. Die Workshopräume sind vorbereitet. Jetzt fehlen nur noch die Kids!

Alles läuft nach Plan

In den letzten 2 Tagen arbeiteten viele fleißige Helfer*innen um für unser Projekt das entsprechende Flair und die richtigen organisatorischen Verhältnisse zu schaffen.

Am Freitag bauten die fleißigen Helfer des AWO Kiga Knirpsenland ihr neues Zelt für uns auf. Dies brauchte über 5 Stunden, da es zum ersten Mal aufgebaut wurde und dies viel Zeit in Anspruch nahm, um keine Fehler zu machen. Außerdem transportierten wir über 30 Sitzgarnituren zum Projekt.

Am Samstag und Sonntag hieß es nun Zirkus, Zirkus, Zirkus. Unsere Freunde vom TASIFAN kamen mit Ihren Zelt und vielen unterschiedlichen Sachen. Bei extrem heißen Temperaturen war das eine besondere Herausforderung. Die Kinder von HZ Haus und unsere liebe Vera vom Jugend- und Familienhaus kümmerten sich um das notwendige Versorgung. So mit kann es ab Morgen so richtig los gehen.

Großes Projektbanner vom Jugend- und Familienhaus fertig gestellt

Fast die ganze Woche war ein kleines Team damit beschäftigt im Jugend- und Familienhaus ein tolles 4m langes Banner aus Stoff für uns herzustellen. Das nenne ich Fleiß und Durchhaltevermögen. Danke an Vera + Co!

Elterninformation für angemeldete Kinder ab jetzt abrufbar

Unter der Rubrik "an Eltern und Sorgeberechtigte" sind auf unserer Projektsite ab sofort alle wichtigen Informationen per Download abrufbar

Hausmeister der AWO Schule mäht unseren Zirkusrasen

Der umsichtige Hausmeister der AWO-Schule hat sich heute extra seinen Rasentraktor von der Baufirma mit dem Baukran auf den Sportplatz heben lassen und die gesamte Rasenfläche des Sportplatzes gemäht. Und das bei Temperaturen über 30 Grad. Das nenne ich Einsatz. Besten Dank!

TSB - Schwarza sagt dem Projekt technische Hilfe zu

Auf die Förderanfrage bei dem Unternehmen TSB kam heute eine freundliche Mitteilung, dass ihr finanzielles Förderbuget für dieses Jahr erschöpft ist, sie aber gerne technische Unterstützung in ihren Möglichkeiten für das Projekt leisten würden. TSB setzt sich sehr intensiv für den Kinder- und Jugendsport und im Speziellen für den Biathlon ein. Danke!

Home

Anmeldungen für die Zaubershow sind abgeschlossen

Heute haben sich die GS Schwarza mit einer 1. u. einer 2. Klasse mit insg. 50 Kinder und der Integrative Kindergarten der AWO Rudolstadt "Knirpsenland" mit 50 Kinder und die Friedrich-Adolf-Richter-Schule mit einer 1. und einer 2. Klasse für die Zaubershow angemeldet. Insgesamt werden jetzt 150 Kinder die Zaubershow verfolgen dürfen. Super!

Hilfe Angebot durch das junge und dynamische Unternehmen Elektrotechnik Marcel Baum

Die Firma Baum, wird uns den so wichtigen Strom bis ins Zirkuszelt legen. Ein großes Dankeschön an Herrn Baum Home

 

Förderzusage der METRO-Rudolstadt

Ein herzlichstes Dankeschön an das gesamte Team der Rudolstädter Metro

Website

Förderzusage Stadt Rudolstadt

Auf Anfrage stellt uns die Stadt 18 Sitzgarnituren kostenfrei zur Verfügung. das hilft uns wirklich sehr

Kindergarten Louella meldet 25 Kinder zur Zaubershow an

Förderzusage beider Wohnungsgesellschaften, der RUWO und der WGR

Besten Dank aller Beteiligten und vor allen der Kinder für diese Spende. Das ist super und wir freuen uns riesig.

 

Einladung zur großen Zaubershow im Zirkuszelt an Kindergärten und Grundschulen im Quartier

Heute ging die Einladung an alle Grundschulen und Kindergärten im Quartier zum Besuch der großen Zaubershow mit dem Zauberer "Heiner" am Mi, den 04.09.2019 ab 10:00 Uhr im großen TASIFAN Zirkuszelt auf dem Sportplatz der Friedrich-Adolf-Richter-Schule raus. Da insgesamt nur 150 Kinder teilnehmen dürfen mussten wir die Plätze auf die Einrichtungen aufteilen.

Stadt Rudolstadt gibt Förderzusage

Die Stadt Rudolstadt wird das Projekt durch die kostenfreie zur Verfügungsstellung von Sitzgarnituren und Sonnenschirmen unterstützen. Dafür besten Dank!

Großer Planungstermin auf dem Schulgelände mit Schulleitung und einem techn. Vertreter vom Tasifan

Viele wichtige Absprachen gilt es mit der Schule zu klären, da ja trotz der zentralen Klassenfahrt für die Grundschule noch ein reibungsloser Unterricht gewährleistet werden muß. Wichtigster Aspekt ist die Sicherheit aller Beteiligten trotz laufender Großbaustelle. Gemeinsam mit dem TASIFAN musste man sich nun auf eine Variante ohne Zufahrt auf den Sportplatz einigen.

 

Zufahrt auf Sportplatz durch Baukran versperrt

Heute erfuhren wir, dass es leider nicht gelingen wird die notwendigen Bauarbeiten auf dem Schulgelände mit dem vorhandenen Baukran bis zum Projektstart fertig zu stellen. Also wird beim Zeltaufbau Handarbeit angesagt sein, da der große TASIFAN Lastwagen nicht auf den Sportplatz fahren kann.

Förderzusage des AWO Landesverbandes Thüringen e.V.

Besten Dank auch an den Landesverband der AWO

Erste Planungssitzung des engeren Organisationsteams

Hauptthema, wie können wir noch Geld einsparen und fehlende Mittel akquirieren?

Wir entwickelten die Idee das Zelt auf den Sportplatz der Friedrich-Adolf-Richter-Schule der AWO Rudolstadt zu errichten. Somit haben wir sehr kleine Wege zu den WS-Räumen und wenig Nebenkosten wegen den Peripherien Strom, Wasser, Toiletten, Schlafplätze, da fast die gesamte Schule auf Klassenfahrt ist

Förderzusage der JASS Papierfabrik Schwarza GmbH

Besten Dank an das Unternehmen, welches schon einmal Hauptsponsor im Jahr 2015 war

Große Förderzusage des Sparkassen-Giroverbandes Hessen Thüringen

Der Sparkassen-Giroverband Hessen-Thüringen wird somit zum Hauptsponsor und macht damit das Projekt erst möglich

DANKE!

2. Zirkusprojekt 2018

Samstag, der Tag X und Abschluss des Projektes.

Jeweils 14:00 und 17:00 Uhr ging es im Zirkuszelt heiß her. Bei jeweils ausverkauften Zelt spielten unsere jungen Hauptakteure eine fantastische Show und übertrafen sich selber.

Nach der zweiten und letzten Show hieß es Abschied nehmen und hoffen, dass es bald wieder so ein ähnliches /gleiches Projekt geben könnte.

Zwischen den beiden Shows gab es ein liebevoll hergerichtetes Büfett, welches von Ehrenamtlichen unter großer Kraft- und Zeitaanstrengung hergerichtet wurde. Hierzu an alle HelferInnen des Projektes nochmals ein großes Dankeschön. Speziell zur Abschlußveranstaltung sind Herr Tschoepke von der AWO Rudolstadt und Herr Günther von der Diakonie Rudolstadt gekommen um sich von der hohen Qualität der geleisteten Arbeit ein Bild zu machen. Die beiden Wohnungsbaugesellschaften waren auch vertreten und überreichten allen HelferInnen eine Blume als Dankeschön.

Mir bleibt nur noch über mich bei allen Beteiligten, aber vorallen bei den vielen tollen Kindern des Projektes, für die wunderschöne Zeit zu bedanken.

 

LG Ralf!

Freitag, Tag der Generalprobe.

Und diese ist auch sehr gut verlaufen. Das hieß heute sollte wir die ganze Zeit im Zelt sein und genau proben, wie alle Abläufe bei der Premiere zu sein haben. Somit weiß dann jeder wann er dran ist und was er zu tun hat.

Aber zunächst hieß es erst einmal ins Jugendzentrum HAUS um sich die schicken Kostüme anzuziehen. Danach hatte jede Gruppe noch einmal Zeit alles durchzusprechen um nach dem gemeinsamen Powerkreis uns auf die Vorstellung einzuschwören.

Die Kinder durften alle verteilt im Zelt sitzen und den einzelnen Darbieten zuschauen. Dies werden die Kinder bei den Vorstellungen nicht mehr genießen können, da sie an den Rändern sitzen.

 

TOI, TOI, TOI für die morgigen beiden Aufführungen.

Ralf!

 

Heute stand alles im Zeichen der bevorstehenden Präsentationen.

In den einzelnen WS wurden fleißig an den jeweiligen Nummern gefeilt, genau festgelegt was jeder zu tun hat und die Kostüme anprobiert. Deswegen gibt es heute auch keine Fotos aus den WS sondern nur von der Erwärmung und der Abschlußpräsentation. Außerdem hieß es Abschied von den WS-Räumen zu nehmen und gleichzeitig Danke zu sagen für die Bereitstellung. Morgen sind wir dann nur noch im Zelt und werden unsere Show im Gesamten trainieren.

Es ist sehr herzlich zu erleben wie viele Freundschaften sich schon gebildet haben und wie die einzelnen Gruppen zusammengewachsen sind. Bei dem Singen unseres Lottasongs bekomme ich jedes Mal eine Gänsehaut.

 

Danke schon einmal an alle Beteiligten für diese tollen Momente!

 

LG Ralf!

Halbzeit,

aber uns kommt es eigentlich schon wie eine Ewigkeit vor, obwohl ich immer wieder neue Kinder entdecke. Kein Wunder bei dieser Anzahl.
Heute war ein besonderer Tag, da der eigentliche Arbeitstag für unser TASIFANteam schon sehr Früh los ging. Heute war die extra Zirkusshow fürs Wohngebiet. Unserer Einladung sind auch viele Menschen aus fast allen Einrichtungen und Institutionen der beiden Stadtteile gefolgt. Pflegeheim, Tagespflegen, betreutes Wohnen, Kindereinrichtungen, Schulen, Sportverein, Freizeiteinrichtungen, Jugendeinrichtungen u.v.m.
Von 6 bis 93 Jahren war alles vertreten. Unsere Gäste waren begeistert und fragten spontan, wann es wieder so eine tolle Vorstellung geben könnte.
Nach einer kurzen Pause ging es wie gewohnt, mit dem Ankommensparcour, los. Fußball, Seilspringen, Jonglage, Musik machen oder einfach nur da sein und ein wenig reden. Den Höhepunkt unserer Erwärmung bildete Heute das Geburtstagsritual für einen syrischen Jungen. Wir durften alle Kerzen sein, die er dann alle ausblasen konnte. In den WS geht es Heute schon wesentlich zielgerichteter auf die Zirkusshow zu und es wurden sogar schon über Kostüme geredet.
Zum Abschluss gab es wieder eine tolle Präsentation der Einradfahrer, der Trapezkünstler und der Clownsgruppe, die uns schon allein durch ihr Aussehen zum Lachen brachten. Ein sehr gelungener Tag mit einigen Regentropfen.
 
LG Ralf

Schon zu Beginn legte sich eine gewisse Entspanntheit über diesen sonnigen Dienstag.

Dieses Gefühl sollte den gesamten Tag anhalten und für eine produktive Arbeitsathmosphäre in den WS sorgen. So verzeichneten einige Gruppen schon erste wirkliche Höhepunkte, wie freihändiges Laufen auf Kugeln. Eine vollständige Gruppenpyramide. Zweier Schaukeln am Trapez. Komplizierte Kunststücke mit dem Diabolo. 10 Meter, freihändiges Einrad fahren. Die Bandgruppe erzeugte schon bei mir Gänsehaut beim Vorspielen eines Songs. Mittlerweile haben sie ihr Repertoire schon auf 4 Songs erweitert. u.s.w.
Alle WS LeiterInnen signalisierten motivierte Kinder und gute Stimmung. Unser Lied von Lotta, die mit ihren Zelt in die Welt hinaus flog, hat auch schon gut geklappt. Was will man mehr am 2., von insgesamt 6, Projekttagen.
Wir begrüßen auch seit Heute im Orgteam Jasmin, die wieder gesund ist. Abends wurde schon fleißig für die Wohngebietsshow am Mittwoch Früh trainiert.

 

Danke sagt Ralf!

 

Die Geschichte von Lotta wird uns begleiten.

Bei sommerlichen Temperaturen und kurzzeitlichen Regenschauern Mitten im Sonnenschein ist ein turbulenter und erfolgreicher Start ins Projekt gelungen. Nach einer etwas chaotischen Eincheckrunde mit emotionalen Höhen und Tiefen hat nun jedes Kind seinen zufriedenen Platz im Projekt gefunden. Spätestens nach der genialen TASIFAN Vorstellrunde im Zelt und bombastischer Stimmung war das Eis gebrochen und selbst die kritischsten Gemüter besämpftigt. Auch die Geschichte um Lotta und ihrem Zirkuszelt hat allen sehr gefallen.

Mit den Snacktüten ging es dann Quer durchs gesamte Wohngebiet in die einzelnen Workshopräume. Dort angekommen gab es erst einmal intensive Vorstellrunden und im Anschluß erste Spiele und Übungen in den einzelnen Disziplinen.

Nach einer 1,5 h stündigen Arbeitsphase traten dann alle Kinder wieder den Rückweg ins Zelt an.

Hier präsentierten gleich 3 Gruppen unter tobenden Applaus ihre ersten Kunststücke.

WOW! Was für ein schöner Tag. Wir freuen uns alle schon auf Morgen.

Am meisten hat mich gefreut, dass es noch so viele Neuanmeldungen auch von Kindern aus geflüchteten Familien gegeben hat und noch weitere Anfragen offen sind.

 

LG Euer Ralf!

Die Spannung steigt!

Das Zelt steht. Morgen pünktlich 13:30 Uhr geht es los.

Alle Anmeldungen sind eingegangen und bearbeitet. Allen Anmeldungen konnten wir eine Zusage geben.

Um einen reibungslosen Ablauf zu organisieren gibt es hier zum Downloaden nochmals wichtige Hinweise.

 

LG Ralf!

 

Alle Daten im Überblick

Projektziel

Schaffung von Möglichkeiten, besonderer Erfahrungen und sozialraumorientierte Lernfelder in der kulturellen Bildung von Kindern u. Jugendlichen. Bevorzugt für Kinder denen der Zugang zu solchen Angeboten im Allgemeinen, durch die unterschiedlichsten Umstände, etwas schwerer fällt. Belebung des Wohnquartiers Volkstedt-West / Schwarza-Nord.

An 4 Tagen erhalten bis zu max. 90-100 Kinder die Möglichkeit, aufgeteilt in verschiedenen Workshops, mit den unterschiedlichsten Kulturdisziplinen und mit professioneller Begleitung, an der Erarbeitung einem besonderen Präsentationsevent mitzuwirken.

Es geht darum, Kindern die Freude an der Bewegung sowie dem schöpferischen Potenzial dieser Lernfelder für die Persönlichkeitsentwicklung näher zu bringen. In dem aktuellen Programm des Paritätischen Gesamtverbands, mit dem Titel "Wir sind HIER!" stehen vor allen auch folgende sozialraumorientierte Werte im Focus unserer Bemühungen. Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt. In diesem Jahr lautet das Motto unseres Projekts "Auf der Jagd nach dem Zeitgeist"

Weiterhin ist das Projekt eine effektive Möglichkeit um das Leben und die Zusammenarbeit verschiedenster Akteure und Institutionen im Wohnquartier, zum Wohle aller darin lebenden Menschen, weiter zu entwickeln.

Teilnehmer*innen (TN)

Max 100 Kinder im Alter von 08 - 15 Jahren, aus dem Raum Rudolstadt, Ausnahmen sind möglich

Zeitraum

Mo 24.06. - Fr 28.06.2024

Orte

Schulgelände Friedrich-Adolf-Richter Gesamtschule der AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH /

Neue Schulstraße 21 / Rudolstadt Schwarza/Nord

Jugendzentrum HAUS der Diakonie Rudolstadt / Trommsdorffstraße 12

Sporthalle der staatlichen Grundschule Schwarza / Fröbelstraße 72

AWO Begegnungsstätte Kopernikusweg, Kopernikusweg 2

AWO Bürgerpark Kopernikus

AWO Jugend- und Familienhaus, Fröbelstraße 7

Projektzeiten

(Zeiten können sich noch ändern)
Mo 24. - Do 27.06.2024

09:30 Uhr- 15:30 Uhr

09:00 - 09:30 Ankommen

09:30 - 10:00 Uhr Warm Up

10:00 - 12:30 Uhr Workshop

12:30 - 13:30 Uhr Pause

13:30 - 15:00 Uhr Workshop

15:00 - 15:30 Uhr Gemeinsamer Abschluss

 

 

Fr 27.06.2024

09:00 - 09:30 Uhr Ankommen

09:30 - 10:00 Uhr Warm Up

10:30 - 12:30 Uhr Generalprobe

12:30 - 14:30 Uhr Pause

14:30 - 15:30 Uhr Vorbereitung Show

15:30 Uhr Show

ca 17:00 Uhr Abschlußfest Große Wiese

   

Die TN sollten während der gesamten Zeiten im Projekt verweilen

Die TN sollten leichte Kleidung mitbringen

Ausreichend Wasser und ein warmes Mittagessen werden kostenfrei bereitgestellt

Das Mitgeben ein paar Obst- oder GemüseSnacks oder etwas zum Vespern sind von Vorteil

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei / Spenden sind ausdrücklich erwünscht

Da nicht alle Kosten vom Fördermittelgeber beglichen werden, wäre es für uns sehr hilfreich, wenn Sie uns mit einer Spende weiterhelfen könnten. Spendendose steht im Projektzelt. Oder überweisen Sie uns einen gewünschten Betrag. Sie unter Spenden. Dort finden Sie die Kontodaten. Wir können Ihnen auch einen Spendenbeleg ausstellen.

Workshops (WS)

Folgende 10 WS werden angeboten: 01. Clownerie 02. Akrobatik 03. Balance mit Kugeln 04. Jonglage 05. Tanz / Bewegung 06. Kreatives HulaHoop 07. Einrad 08. Trampolin 09. Luftartistik/Trapez 10. BMX (ab 12J)

Anmeldung

Anmeldeformular (werden zu gegebener Zeit hier zum Download bereit stehen)

Unterschrift Sorgeberechtigte

Datenschutzerklärung/Fotoerlaubnis/Mittagsbestellung

Anmeldeschluß: 19.06.24 oder bis die maximale Kapazität erreicht ist

Kein Anspruch auf Teilnahme!

Abgabe per Mail/per Post/per Fax oder persönlich

 

Transport

Sorgeberechtigte übernehmen die Organisation der Wege zum Projektort (Friedrich-Adolf-Richter-Schule) und vom Projektort nach Hause

(Fahrgemeinschaften sind zweckmäßig)

TN können nur alleine nach Hause gelassen werden, wenn eine schriftliche Genehmigung vorliegt

Organisationszelt vor Ort ist ab 8:30 Uhr besetzt. Bringedienste von Horten machen Sie sich bitte selber aus.

Versorgung

Alle TN erhalten die Möglichkeit täglich ein warmes Mittagessen kostenfrei zu sich zu nehmen. Dieses wird von der Küche des AWO Pflegeheims Rudolstadt bereitgestellt. Es gibt ein vegetarisches Menü. Der Bestellzettel sollte ausgefüllt mit den Anmeldeunterlagen abgegeben werden. Auch ausreichend Wasser wird allen TN zu Verfügung gestellt.

Alle besonderen Versorgungswünsche müssen sich die TN ins Projekt mitbringen. Es gibt täglich ein Stunde Mittagspause. von 12:30 - 13:30 Uhr

Präsentation

In diesem Jahr gibt es nur eine Präsentation am Freitag, den 28.06.24 ab 15:30 Uhr auf dem Gelände der Friedrich-Adolf-Richter Schule. Bei schlechtem Wetter findet die Präsentation in der Turnhalle statt. Ansonsten im Aussengelände. Erscheinen Sie bitte rechtzeitig. Haben Sie also Verständnis. Auch gibt es vor Ort fast keine Parkmöglichkeiten. Versuchen sie bitte Ihre Fahrzeuge entfernt im Wohnquartier zu parken und laufen sie den Rest. Sie werden mit dem zweiten Elternbrief über genauere Abläufe informiert. Bitte vermerken Sie Ihre Entscheidung mit wieviel Personen Sie an den Präsentationen teilnehmen möchten auf dem Anmeldezettel.

Wir bitten zu den Präsentationen rechtzeitig zu erscheinen um die Abläufe entspannt gewährleisten zu können.

 

Regelverstoß

Bei wiederholten Verstoß gegen die normalen Regeln des menschlichen Zusammenseins und gegen die Anweisungen des pädagogischen Personals sind wir gezwungen die/den TN des Projekts zu verweisen und von einer/m Erziehungsberechtigten abholen zu lassen. Es gibt keinen Anspruch auf weiterer Teilnahme am Projekt.

Angebot - Praktika

Das Projekt bietet Jugendlichen oder jungen Erwachsenen die Möglichkeit das gesamte Projekt hautnah mitzuerleben und somit Erfahrungen auf dem Gebiet der Zirkuspädagogik zu machen. In jedem Workshop max ein/e Praktikant*in. Bewerbungen bitte an quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de. Zum Abschluss gibt es noch eine Praktikumsbestätigung.

Schulbegleiter*innen

Schulbegleiter*innen melden sich bitte genauso wie Ihr Kind an. Sie können, falls gewünscht, auch die ganze Zeit parallel mit ihrem Kind mitlaufen. Für das Mittagessen können Sie uns gerne eine Spende geben.

Bildungspartner

Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN der Kindervereinigung Weimar e.V.

Website Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN Weimar

AWO Rudolstadt

Website AWO Rudolstadt

Diakonieverein Rudolstadt e.V.

Website Diakonieverein Rudolstadt

Sportverein 1883 Schwarza e.V.

Website SV 1883 Schwarza e.V.

SRB Bürgerrundfunk e.V.

Website SRB

Projektleitung

Ralf Appelfeller

Quartiersmanagement Rudolstadt Volkstedt-West / Schwarza-Nord

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

anteilig gefördert von dem Programm "Gesellschaftlicher Zusammenhalt" und der Stadt Rudolstadt

Projektbüro

AWO Begegnungsstätte Kopernikusweg

Kopernikusweg 2

07407 Rudolstadt

quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de

03672 47 65 79 / Fax 03672 31 42 77

Hotline : 0151 52 49 61 42

Organisationsteam

Julia Bartha Kindervereinigung Weimar e.V. / Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN

Lisa Hübner Diakonieverein Rudolstadt e.V. / Kinder- und Jugendzentrum HAUS

Robin Schlösser AWO Soziale Dienste Ru gGmbH

Ralf Appelfeller AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH / Quartiersmanagement

Förderung

RUWO Home

WGR Home

AWO Rudolstadt Home

Diakonieverein Rudolstadt e.V. Home

Kindervereinigung Weimar e.V. Home

Bundesprogramm Kultur macht stark Home

Paritätischer Gesamtverband Home

SRB e.V. Das Bürgerradio im Städtedreieck des Saalebogens Home

Da nicht alle Kosten vom Fördermittelgeber beglichen werden, wäre es für uns sehr hilfreich, wenn Sie uns mit einer Spende weiterhelfen könnten.

Spendenkonto:

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

IBAN DE25 8305 0303 0000 4557 25

Verwendungszweck: Spende KinderKulturFestival 2024

Für einen entsprechenden steuerwirksamen Beleg teilen Sie uns bitte Ihren Namen und die Adresse mit.

quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de

Vielleicht werden Sie ja auch Förderer. Wir und die Kinder wären Ihnen sehr dankbar.

Bündnispartner

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN der Kindervereinigung Weimar e.V.

Diakonieverein Rudolstadt e.V.

Sportverein 1883 Schwarza e.V.

SRB e.V. Das Bürgerradio im Städtedreieck des Saalebogen

Nachhaltigkeit

Wir wünschen uns, dass viele Kinder durch unser Projekt die Freude an der Bewegung, an sportlichen Herausforderungen und an der Gemeinschaft für ihre weitere Entwicklung entdecken und schätzen lernen.

Dazu gibt es, neben der Schule, die unterschiedlichsten Angebote durch kulturelle Träger sowie im besonderen die Angebote des Sportvereins 1883 Schwarza e.V., dessen vielseitigen Angebote für alle offen stehen und viele andere Träger, die ähnliche Angebot vom Theater bis Tanz, anbieten.

Sportverein 1883 Schwarza Website

Folkoretanzensemble-Rudolstadt

Theater Rudolstadt

FC Einheit Rudolstadt

Musikschule Rudolstadt

Dank

Wir danken allen Helfer*innen für Ihr Engagement

In besonderen Maße sind wir der Friedrich-Adolf-Richter Schule der AWO Rudolstadt für die kostenfreien Bereitstellung ihres Schulgeländes und anderer Räumlichkeiten dankbar. Ohne dies wäre das Projekt nicht möglich.

Die Workshops

 

Wir bieten insgesamt 10 Workshops an. Von allen sind wir überzeugt, dass sie den Kindern Spaß bereiten und neugierig machen. Jedem einzelnen Workshop stehen erfahrene Pädagog*innen zur Seite die teilweise schon über viele Jahre in diesem Gebiet Menschen begeistern. Auch dieses Mal werden ehemalige TN aus vergangenen Zirkusprojekten die Co - WS-Leitung mit übernehmen. Darüber freuen wir uns sehr. Die Pädagog*innen kommen zum Teil aus der ganzen Republik, extra für das Projekt in Rudolstadt, angereist. Jedes Kind, welches sich bei uns anmelden möchte, kann sich insgesamt zwei Favoriten und einen Antifavorit auswählen und diesen auf dem Anmeldezettel fixieren. Wir werden dann schauen, die Verteilung so gut wie möglich vorzunehmen. Jedoch kann es sein, dass wir das nicht immer hinbekommen. Dann wird sich schon etwas genauso spannendes finden.

 

01. Clownerie

Entdeckt, was ein Clown alles machen kann! Spiel, Spaß und Abenteuer verspricht die Suche nach einer Geschichte, in der jeder ein Clown sein kann. Wenn du schon immer mal wissen wolltest, wie es sich anfühlt eine rote Nase zu tragen und sich in einen Clown zu verwandeln, dann bist du hier genau richtig. Ihr werdet euch viele Geschichten ausdenken und diese auf der Bühne spielen.

 

02. Akrobatik

02. Akrobatik

Große Pyramiden und verrückte Rollen werden zu  schönen Bildern mit vielen Leuten, Löwen oder evtl. Äffchen zusammengebaut. Und das ist gar nicht so schwer. Wir brauchen Große, Kleine, Schwere, Leichte, Jungs und Mädchen! Alle können mitmachen. Ihr braucht für Akrobatik keine Vorkenntnisse. Hauptsache ihr habt Spaß daran euch zu bewegen.

 

03. Balancieren

03. Balancieren mit Kugeln

Kennt Ihr die großen bunten Kugeln, auf denen Artisten durch die Manege laufen? Auf einer solchen Kugel zu sitzen oder gar zu stehen ist gar nicht so einfach. Aber auch darüber zu hüpfen und auf dem Bauch zu rollen macht großen Spaß. Mit viel Geduld und Spaß an der Bewegung könnt ihr es die Woche ausprobieren, wie es sich auf einer solchen Kugel balancieren lässt. Wer weiß, vielleicht werdet ihr zu einer diesen Artisten, die die großen Kugeln durch die Manege schweben lassen.

06. Diabolo

04. Jonglage

Durch die Luft fliegen können Tücher, Bälle, Keulen, Diabolos und noch vieles mehr. In diesem Workshop lernt ihr viele Jongliersachen kennen und wie sie durch die Luft fliegen, um dann wieder in euren Händen oder auf der Schnur zu landen. Mit vielen Spielen entdeckt ihr den Spaß am Jonglieren und den Zuberdingern Namens Diabolo und werdet sehen wie gut es sich mit Karamell Bonbons und rot, weiß gestreiften Lolli´s jonglieren lässt! Wer Lust hat und genug Geduld, der wird  schnell sehen, welche tollen Tänze auch das Diabolo auf den Schnüren vollbringen kann.

 

05. Tanz / Bewegung

Wir improvisieren, erfinden unsere eigenen Tänze und machen coole akrobatische Sachen. Gemeinsam als Gruppe bewegen wir uns durch den Raum, lernen unseren Körper besser kennen und entdecken, was alles in uns steckt. Unser Ziel ist es, Geschichten mit Tanz zu erzählen. Wir spielen, experimentieren und bringen das, was uns am meisten Spaß macht, auf die Bühne. Jeder kann seine Ideen einbringen und mit den anderen teilen.

 

06. Kreatives HulaHoop

Habt ihr Lust auf ein mega cooles Abenteuer? Dann seid ihr bei unserem HulaHoop-Workshop genau richtig! Lasst mit uns die Reifen kreisen und entdeckt, was man alles mit HulaHoops machen kann. Egal ob um die Hüfte, die Arme oder die Beine – wir zeigen euch die besten Tricks und Techniken. Findet gemeinsam mit uns heraus, wie viel Spaß HulaHoops machen können und was für tolle Kunststücke ihr damit gestalten könnt. Ihr werdet staunen, wie kreativ und beweglich ihr seid! Wir üben gemeinsam verschiedene Bewegungen und Tricks, und ihr könnt eure eigenen Ideen einbringen. Aber das ist noch nicht alles! Als besonderes Highlight baut und gestaltet jede*r von euch einen ganz persönlichen HulaHoop-Reifen. Ihr könnt ihn bunt bemalen, mit Glitzer verzieren oder mit eurem Namen beschriften – ganz nach eurem Geschmack. Dieser Reifen wird euch immer an eine unvergessliche Woche voller Spaß und Action erinnern.

 

08. Trapez

 

07. Einrad

Auf zwei Rädern durch die Welt zu fahren macht schon großen Spaß, aber was passiert, wenn man nur ein Rad zur Verfügung hat? Ihr werdet staunen, was man mit ein wenig Übung und Ausdauer mit nur einem Rad alles machen kann. Im Einradworkshop erlernt ihr das Fahren auf einem Rad und kleine Tricks für ein schöne Zirkusnummer.

 

10. Trampolin

 

08. Trampolin

Die Station für kurzzeitige Schwerelosigkeit haben wir auch dabei. Diese katapultiert euch geradewegs über die Wolken an denen die Trapeze befestigt sind. In der Luft bleibt dann genug Zeit für coole Posen, Rollen und eventuell sogar einen Salto. Ihr werdet über Hindernisse springen und immer wieder sicher auf der dicken Matte landen. Wer Spaß beim in die Lüfte springen hat, sollte zum Trampolin kommen.

09. Luftartistik/Trapez

Kletteräffchen aufgepasst. Unter dem Himmelszelt oder dem Turnhallendach werdet ihr mit Leichtigkeit den Boden unter den Füßen verlieren. Direkt an den Wolken über der Zirkusstadt sind die großen Schaukeln befestigt, auf denen man wunderschöne Figuren lernen kann. Man darauf sitzt, daran hängen oder sogar stehen. Ihr braucht keinerlei Vorerfahrungen oder besondere Voraussetzungen. Wenn du dir die Welt schon immer mal von weiter oben anschauen wolltest, dann schwinge dich mit uns hoch aufs Trapez.

10. BMX (ab12 J)

Dieser Workshop ist für Jugendliche ab 12 Jahren. Ihr werdet coole Tricks auf einem speziellen Fahrrad lernen und damit das Publikum begeistern. Springen und Drehen, oder doch nur auf einem Rad fahren, vieles ist möglich und ihr dürft es ausprobieren und neuen Schwung auf zwei Rädern in den Skaterpark bringen. Eigene Räder sind vorhanden. Ihr könnt aber auch Eure eigenen mitbringen.

 

 

Hallo KinderKulturFans!

 

Hallo!

 

Ein ganz besonderes Erlebnis wartet auf Dich

Falls Du über Dich hinauswachsen und mit viel Spaß so kurz nach den Ferien etwas ganz Besonderes erleben möchtest, dann ist dieses Projekt genau das Richtige für Dich.

Es geht um Bewegung, um Mut und Respekt. Es geht um Spaß, einer coolen Gemeinschaft und letztendlich auch um Deine Zukunft.

 

10 Workshops

Sicherlich hast Du Dich schon einmal im Balancieren geübt, hast mit den unterschiedlichsten Gegenständen jongliert, das Kribbeln beim Schaukeln genossen oder möchtest Deine Techniken im Einrad fahren verbessern, sowie einmal freihändig auf einer Hochschaukel schweben. In unserem Projekt kannst Du dies alles, in insgesamt 10 Workshops, mit einer professionellen Anleitung erlernen. Somit ist unser Angebot, am Anfang der Ferien, genau der Kick um für die restlichen Ferien den richtigen Drive zu bekommen.

 

Eine Mega Abschlußshow mit Dir

In diesem Jahr werden wir zwar auch an verschiedene Orten präsentieren dies aber nur innerhalb der Friedrich-Adolf-Richter-Schule. Wir werden dort an drei verschiedenen Orten unser Erlerntes in kleineren Shows einen Publikum voller Stolz präsentieren. Gemeinsam werden wir auf der Jagd nach dem Zeitgeist sein, welcher uns ständig die Zeit spielt. Mit allem was dazu gehört, werdet Ihr an 4 Tagen in Eurem WS eine kleine Nummer dazu einstudieren. Dazu lasst Ihr Euch von unserer Geschichte inspirieren. Auf der Jagd nach dem Zeitgeist. Dann gibt es auch lustige Kostüme und das geliebte gemeinsame Lied. Was für ein Wahnsinn!!!???

 

Für Jede/n etwas dabei

Es gibt in jedem WS zu Beginn eine kleine Vorstellung, über das was Du in dieser einen Woche lernen kannst. Danach lernst Du sofort Deine Gemeinschaft kennen, welche Dich die ganze Zeit im Projekt begleiten wird. Wir haben zuvor aus den Angaben auf den Anmeldezetteln die Einteilung vorgenommen. Es kann vereinzelt vorkommen, dass Du nicht Deinen Erstwunsch bekommst, da es zu mehrfach Auswahlen kommt. Dann bitten wir Dich um Verständnis und bedanken uns für Deine Einsichtigkeit auch einmal etwas Neues auszuprobieren. Falls es überhaupt nicht klappen sollte haben wir bis jetzt immer Lösungen geschaffen.

Sprich mit Deinen Eltern und los geht es zur Anmeldung. Wir freuen uns auf Dich!

 

Dein Organisationsteam vom KinderKulturfestival 2024!

Hallo Eltern und Sorgeberechtigte!

 

„Die Jugend will lieber angeregt als unterrichtet sein“

Johann Wolfgang von Goethe

 

Liebe Eltern!

 

Eine große Chance für unsere Kinder

Wir sind sehr froh, dass es uns wieder gelungen ist den erfahrenen und bundesweit sehr geschätzten Kinder- und Jugendzirkus „TASIFAN“ aus Weimar für nun schon das siebte Projekt in Folge in Rudolstadt gewinnen zu können. Somit können wir vielen Schüler*innen im Alter zwischen 08-15 Jahren die Möglichkeit bieten mit einer professionellen Anleitung ganz besondere Erfahrungen zu machen und über sich hinauszuwachsen.

 

Die Eltern sind ein wichtiger Teil des Projektes

Das Projekt richtet sich an Kinder die sich gerne präsentieren, bewegen und die Herausforderungen im kulturellen Bereich suchen. Aber auch und gerade Kindern denen es im Allgemeinen etwas schwerer fällt an solchen Angeboten teil zu nehmen sind genau richtig in diesem Projekt. Diese Kinder brauchen Zuspruch und die entsprechende Unterstützung der Eltern. Reden Sie mit Ihren Kindern und machen Sie Ihnen Mut sich anzumelden. Vielleicht auch in der Gemeinschaft von Freunden und Freundinnen. Sie werden es bestimmt nicht bereuen. Vielleicht kennen Sie ja auch Kinder denen unser Projekt guttun würde. Dann wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die Eltern von den Möglichkeiten informieren könnten. Ja und von den erlebten Einbußen während der harten Pandemiephase und der anhaltenden Krisen, möchte ich jetzt erst gar nicht reden. Da gibt es noch jede Menge aufzuholen. Da wir selber Herausforderungen lieben, haben wir uns in diesem Jahr ein schon lang gehegten Traum zur Verwirklichung vorgenommen. Auch werden wir wieder an drei unterschiedlichen Orten zum Abschluss das Erlernte präsentieren. Diese werden aber nicht wie im letzten Jahr im gesamten Wohngebiet verteilt sein sonder sich nur im Gelände der Friedrich-Adolf-Richter-Schule befinden. Lassen Sie sich überraschen. Noch zwei weitere Neuerungen werden uns in diesem Jahr begleiten. Weiterhin werden uns einige ehemalige Projektteilnehmer*innen als Co WS-Leiter*innen unterstützen. Mit im Boot in diesem Jahr wieder die Rudolstädter Jugendarbeit, welche gemeinsam mit den Team vom AWO Jugend- und Familienhaus einen kreativen HulaHoop WS gestalten werden. Nach dem überwältigenden Erfolg im den letzten zwei Jahren wird es den WS BMX in diesem Jahr wieder geben. Was für Aussichten. Wir freuen uns auf Ihre Kinder.

 

Erfahrenes Pädagog*innenteam

Wir haben sehr erfahrene Pädagog*innen im Team, die es in kurzer Zeit schaffen können die Kinder zu begeistern. Die Zirkusfamilie und das ganz besondere Flair können gerade bei Kindern viel lockern und verborgene Potenziale freisetzen.

 

Organisatorische Leistung

Wir haben uns bemüht Ihren organisatorischen Aufwand so gering wie möglich zu halten. Selbst die Projektzeiten liegen noch im machbaren Bereich, obwohl wir auf eine tägliche Anwesenheitszeit von 6 h nicht verzichten können. Es soll ja am Ende eine tolle Show herauskommen. Innerhalb der 6 h sind 3 h die reine Zeit im Workshop. Somit dürfte der Kraftaufwand für die Kinder auch nicht ganz so groß sein. Die restliche Zeit wird mit Erwärmungen, Präsentationen, Pausen und Organisatorischen verbracht. Die Kinder werden während der Zeit im Projekt von uns Wasser und einem warmen Mittagessen versorgt. Beim Mittagessen haben wir in diesem Jahr auf das Wahlessen verzichtet und uns für ein vegetarisches Menü entschieden. Der Transport Ihrer Kinder zum Projekt und vom Projekt nach Hause liegt in Ihrer Verantwortung. Vielleicht kann man sich dazu mit anderen Eltern gut abstimmen. Für Ihr Verständnis bedanken wir uns vielmals bei Ihnen. Wir wollen täglich pünktlich 09:30 Uhr beginnen. Das Orgazelt ist täglich ab 08:30 Uhr besetzt. Da wir die Kinder einchecken müssen kommen Sie bitte etwas eher. Jede/r TN erhält von uns eine datenschutzkonforme Nummer. Die TN-Nummer. Somit sind wir bei über 100 TN schneller in der Lage zu reagieren. Bitte lassen Sie sich die Nummer Ihres Kindes von Ihrem Kind oder von uns geben. Ein Hinweis noch zum Schluß. Da viele Kinder nicht alleine nach Hause gehen dürfen, sind wir verpflichtet die Kinder direkt einem Erwachsenen zu übergeben. Dies gelingt uns aber nur, wenn sich die Person in der Nähe des Ausgangs auf der großen Wiese befindet. so das wir Augenkontakt herstellen können. Besten Dank für Ihr Verständnis.

 

Mögliche Abstimmung mit den Hortbetrieb der Schulen

Wenn Sie Ihr Kind nicht ins Projekt bringen können, versuchen Sie sich doch mit Ihren jeweiligen Hort abzustimmen. Vielleicht übernehmen diese ja den Transport Ihres Kindes ins Projekt?

Ansonsten könnte man ja auch Fahrgemeinschaften bilden. Die Kinder vom Hort der AWO - Schule kommen bitte in der Gruppe zu uns gelaufen.

 

Ein sinnvolles Bündnis

Das Projekt ist im Rahmen des Quartiersmanagements der beiden Stadtteile Schwarza-Nord und Volkstedt-West entstanden und wird auch zur allgemeinen Belebung der Stadtteile beitragen. Dazu ist die AWO Rudolstadt, als Träger des anteilig aus dem Bundesprogramm "Soziales Zusammenleben" geförderten Projektes Quartiersmanagement ein Bündnis mit dem Diakonieverein Rudolstadt und der Kindervereinigung Weimar, als Träger des Kinder- u. Jugendzirkus, dem Sportverein 1883 Schwarza e.V. und der Stadt Rudolstadt eingegangen.

Die Förderung

Uns liegt am Herzen, dass unser Angebot auch benachteiligten Kindern und Jugendlichen einen freien Zugang zur kulturellen Bildung gewährleistet. Demzufolge wäre es erfreulich, wenn es uns gelingen würde viele Kinder und Jugendliche mit einem erschwerten Zugang zu kulturellen Angeboten für das Projekt gewinnen zu können. Gleichzeitig möchten wir natürlich durch eventuell anfallende Teilnehmer*innengebühren nicht gerade solchen Kinder den Weg zu diesem Angebot verbauen. Wie sie sich sicherlich vorstellen können ist der technische-, pädagogische- sowie organisatorische Projektaufwand erheblich und nicht vollständig durch die Förderung aus dem Programm "Kultur macht stark" abgedeckt. In diesem Sinne würden wir uns, auch im Namen der Kinder, riesig über eine Spende freuen.

Spendenkonto:

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

IBAN DE25 8305 0303 0000 4557 25

Verwendungszweck: Spende Zirkusprojekt 2019

Für einen entsprechenden steuerwirksamen Beleg teilen Sie uns bitte Ihren Namen und die Adresse mit.

quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de

 

Elterninformation für Eltern von TN

Während des Projektes erhalten Sie schriftlich zwei Elterninformationsschreiben. Auf denen sind alle relevanten Infos für Sie aufgeführt. Ein Infoschreiben zu Beginn und ein Infoschreiben in der Mitte des Projekts.

Außerdem wird es auch noch die Möglichkeit geben TASIFAN Fan-T-Shirt käuflich zu erwerben. Diese werden wir dann nach der Abschlussshow am Freitag, den 28.06. zum Kauf anbieten.

Im Auftrag: Ralf Appelfeller/Quartiersmanager Rudolstadt Volkstedt-West und Schwarza-Nord

An Lehrende, Betreuende und Begleitende

Liebe Pädagog*innen und Begleiter*innen unserer Kinder

 

Kulturelle Bildung macht Kinder stark

Die kulturelle Bildung nimmt bei der Entwicklung unserer Kinder einen wichtigen Platz ein. Unsere Stadt bietet unseren Kindern schon ein großes Spektrum an Möglichkeiten der kulturellen Bildung im schulischen und auch außerschulischen Bereich. Trotzdem sollte man nichts unversucht lassen um die Chancengleichheit in der kulturellen Bildung zu verbessern.

 

Ein echter Gewinn

Mit dem Kinder- und Jugendzirkus ist es uns gelungen eines der kontinuierlichsten und renommiertesten Träger der kulturellen Bildung aus Thüringen für ein Projekt und sogar schon für mehrere Projekte in Rudolstadt zu gewinnen. Somit wird das Projekt das vorhandene Spektrum auf einer wichtigen Lernstufe erweitern.

 

Hoher pädagogischer Anspruch

In den letzten Jahren konnten wir uns schon von der professionellen Arbeitsweise und die enorme Wirkung auf unsere Kinder hier in Rudolstadt überzeugen. Noch heute wirken die positiven Resonanzen, gerade bei einigen beteiligten Kindern, auch mit Beeinträchtigungen und erschwerten Zugängen zu kulturellen Angeboten, nach. Nach über 7 Jahren zeichnen sich sogar positive Entwicklungen ab, auf die wir sehr stolz sind. So steigen jetzt ins aktuelle Projekt wieder ehemalige TN als Co - WS-Leiter*innen ein.

 

Bitte um Verständnis

Wir bitten Sie unser außerschulische Angebot als wunderbare Ergänzung ihrer eigenen Lernangebote auf dem Gebiet der kulturellen Bildung anzusehen und davon zu partizipieren.

 

Bitte halten Sie in Ihrem Umfeld Ausschau nach Kindern, bei denen Sie sich vorstellen könnten, dass unser Angebot für die Entwicklung dieser Kinder passen könnte.

 

Zirkus-, sowie Kunst- und Kulturpädagogik hat einen hohen Wirkungsgrad, vor allen auch bei Kinder in schwierigen Lebensphasen und anderen Beeinträchtigungen. Aber auch Kinder die sich gerne bewegen und die sich großen Herausforderungen stellen sind bei uns genau richtig.

 

Bitte stimmen Sie sich mit den entsprechenden Eltern ab oder suchen Sie den Kontakt. Seien Sie auch etwas verängstigten oder hilflosen Eltern behilflich unser Angebot für ihre Kinder nutzen zu können. Wir haben hohe Achtung vor den Aufgaben und Leistungen im schulischen Kontext, gerade in den letzten Schulwochen vor den Ferien.

 

Im Projekt lernen die Kinder wichtige und notwendige Dinge

Wir wäre wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns im nachhinein Erfahrungen mit Kindern mitteilen, die an unserem Projekt teilgenommen haben. (quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de)

 

In diesem Jahr gibt es nur eine wieder eine Abschlußpräsentation an drei unterschiedlichen Orten, aber nur im Schulgelände. Start ist am Freitag, der 28.06.24 ab 15:30 Uhr auf dem oberen Schulhof der Friedrich-Adolf-Richter-Schule. Wir würden uns sehr freuen, Sie dort als Gast begrüßen zu dürfen.

Viele Kinder freuen sich, wenn sich Pädagoge*innen aus Ihrer Schule für Ihre Leistungen interessieren. Es macht Sie sehr stolz das Gelernte mitzuteilen.

 

Finanzielle Unterstützung

Vielleicht haben Sie ja noch eine Idee oder einen guten Draht zum Förderverein Ihrer Einrichtung und könnten uns durch eine kleine Spende unter die Arme greifen.

Spendenkonto:

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

IBAN DE25 8305 0303 0000 4557 25

Verwendungszweck: Spende KinderKulturFestival 2023

Für einen entsprechenden steuerwirksamen Beleg teilen Sie uns bitte Ihren Namen und die Adresse mit.

quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de

Unsere Geschichte

In diesem Jahr werden wir uns von den abenteuerlichen Geschichten rund um das Thema "Zeit" bewegen. Unser Motte heißt "Auf der Jagd nach dem Zeitgeist". Dabei wird uns ein ominöser Geist ständig die Zeit stehlen. Wir werden ihn verfolgen, aufspüren und zur Rede stellen. Mal sehen was er uns dann zu sagen hat? Auf den einzelnen Wegstationen werden wir abenteuerliche Dinge erleben und viele spannende Aufgaben meistern müssen. Seit gespannt. Wie immer wird unsere Geschichte in ein Mehrstrophiges Lied verpackt, welches wir täglich gemeinsam einüben und zur Präsentation als Höhepunkt gemeinsam singen werden.

 

TASIFAN

Der Kinder- und Jugendzirkus Tasifan

 

Der Thüringer Kinder- und Jugendzirkus Tasifan arbeitet mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren aus unterschiedlichem sozialen und kulturellen Milieu. Viele Zirkusinteressierte werden in die Zirkusgemeinschaft einbezogen, der Zirkus lebt durch die Vielfalt von unterschiedlichen Interessen und Vorlieben. Die Zirkusfamilie lebt miteinander, braucht einander, ist aufeinander angewiesen und arbeitet an einem gemeinsamen Ziel, alle haben ihren Platz und ihre Aufgabe. Die Zirkusfamilie erfährt einen hohen Grad an Identifikation durch die Zirkuskinder und Zirkuserwachsenen.

 

Die Zirkusarbeit von Tasifan wurde in den vergangenen Jahren zum festen Bestandteil der kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Thüringen. Dabei werden mobile Zirkusprojekte angeboten, die darauf ausgerichtet sind, von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft und insbesondere von Kindern und Jugendlichen mit geistigen und körperlichen Behinderungen genutzt zu werden. Tasifan ist eine überregionale und integrative Institution in der Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene- Eltern, Verwandte und andere Interessierte in die Zirkusarbeit einbezogen werden.

 

Der Kinder- und Jugendzirkus Tasifan ist ein mobiles Angebot. Tasifan veranstaltet seit 1998 eine Vielzahl von mobilen Zirkusprojekten in ganz Thüringen. Mit einem Zirkuszelt und einem zirkus- und kulturpädagogischem Bildungsangebot erreicht Tasifan unterschiedlichste Zielgruppen.

 

Tasifan ist ein Kinder- und Jugendzirkus, in dem Kinder und Jugendliche ihren eigenen Zirkus selbständig gestalten. Insbesondere Kinder und Jugendliche aus den sozial schwachen Milieus erfahren durch den Zirkus einen hohen Grad an sozialer Anerkennung, Partizipation, Selbstbewusstsein und Integration in die soziale Gemeinschaft.

 

Der Kinder- und Jugendzirkus Tasifan ist ein Projekt der Kindervereinigung Weimar e.V. Der Verein ist gemeinnützig und als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe anerkannt. Das Ziel des Kinder- und Jugendzirkus ist es, alle Kinder und Jugendliche in ihren sozialen und kulturellen Kompetenzen zu fördern.

 

TASIFAN im Projekt

TASIFAN ist ein Kinder- und Jugendzirkus, in dem Kinder und Jugendliche ihren eigenen Zirkus selbständig gestalten. Insbesondere die Kinder und Jugendlichen aus den sozial schwachen Milieus haben durch das Zirkusprojekt einen hohen Grad an sozialer Anerkennung, Selbstbewusstsein und Integration in die soziale Gemeinschaft erfahren.

 

Die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen ist ein wichtiges Ziel des Projektes. Durch das Projekt soll es gelingen insbesondere Kinder aus sozial schwachen Familien zu integrieren und ihnen innerhalb der Zirkusgruppen zu Erfolgserlebnissen und damit zu sozialer Anerkennung und einer interkulturellen Lernerfahrung zu verhelfen. Das Projekt ist ein wichtiges Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche, die sich ohne hauptamtliche Strukturen in Zirkusgruppen treffen.

 

Durch dieses Projekt würden die Bewohner*innen der Stadtteile mehr Identität zu ihrem Lebensumfeld aufbauen. Es kommt zu vielen gewollten und ungewollten Begegnungen und erzeugt somit durch das GEMEINSAME ein starkes Gemeinschaftsgefühl.

Wir sind der festen Überzeugung, dass durch diese intensive Kulturwoche viel für eine Aufwertung des Stadtteils in der Zukunft getan wird. Noch lange wird man über die Erlebnisse reden. Noch lange wird das Gefühl bestehen bleiben, hier war einmal etwas so Tolles los und das in unserem ansonsten so langweiligen Stadtteil. Noch lange wird man Übungen ausprobieren, Spiele spielen, Lieder singen oder sich Geschichten erzählen, man wird sich Treffen, weil man sich während der Kulturwoche kennengelernt hat.

 

Man wird vielleicht dem Zirkus nachreisen oder in den Ferien das Ferienprogramm mitmachen. Man wird sich vielleicht im ortsansässigen Sportverein wiederfinden, welcher sich ja auch während der Woche präsentieren wird und zu guter Letzt wird man vielleicht dafür eintreten, kämpfen, dass solche oder ähnliche Angebot zur Regelmäßigkeit im Stadtteil werden. Was will man mehr.

 

 

TASIFAN Kontakt

 

Kinder- und Jugendzirkus Tasifan
Kindervereinigung Weimar e.V.
Legefelder Hauptstrasse 20
99438 Legefeld


tasifan@gmx.de

 

Telefon

Büro 03643 95 30 20
Handy 0172 37 36 494
Fax 03643 95 30 20

 

TASIFAN Website

Das Bündnis

Bündnisse für Bildung

Speziell für unser Zirkusprojekt haben sich fünf Partner zu einem Bildungsbündnis zusammengefunden. Im Speziellen sind dies bei uns:

 

Bündnispartner 1

Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN

der Kindervereinigung Weimar e.V.

 

 

 

Website TASIFAN

Bündnispartner 2

Kinder- und Jugendzentrum HAUS

des Diakonoieverein Rudolstadt e.V.

Website Jugendzentrum HAUS

Bündnispartner 3

Quartiersmanagement

der AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

Website AWO Rudolstadt

Bündnispartner 4

SRB e.V.  das Bürgerradio im Städtedreieck des Saalebogens

Website Bürgerradio

Bildungsbündnis 5

Sportverein 1883 Schwarza e.V.

Website SV 1883 Schwarza e.V.

 

 

Förderung

 

AWO Rudolstadt Home

 

Wohnungsbaugenossenschaft Rudolstadt WGR Home

 

Rudolstädter Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH Home

 

Diakonieverein Rudolstadt e.V. Home

 

Kindervereinigung Weimar e.V. Home

 

Bundesprogramm "Soziale Stadt" InfoMaterial

 

Bundesprogramm Kultur macht Stark Home

im Programm "Ich bin HIER! Herkunft, Integration, Entwicklung, Respekt des Paritätischen Gesamtverbands Home

 

Werden auch Sie Förderer!

Vielleicht haben Sie ja für die kulturelle Bildung unserer Kinder etwas übrig. Zögern Sie nicht und werden auch Sie Förderer unserer Initiative. Wir erwähnen Sie auf unserer Website und machen Ihren Namen oder das Firmenzeichen während des Projektes sichtbar. auch können wir Ihnen auf Verlangen einen steuerrelevanten Spendenbeleg ausstellen.

 

Spendenkonto:

AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

IBAN DE25 8305 0303 0000 4557 25

Verwendungszweck: Spende Zirkusprojekt 2020

Für einen entsprechenden steuerwirksamen Beleg teilen Sie uns bitte Ihren Namen und die Adresse mit.

quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de

 

Rahmenprogramm

Sondervorstellungen fürs Seniorenwohnheim und dem gesamten Wohnquartier am Di, den 25.06.24 ab 10:00 Uhr im Seniorenwohnheim der AWO, Weststraße 10 und am Mi, den 26.06.24 ab ca 18:30 im Bürgerpark Kopernikus

Das wird ein Spaß. Schon im letzten Jahr war das der absolute Höhepunkt. GEHEIMTIPP!!!

 

Werbung
Kontakt

 

Ralf Appelfeller / Projektleitung Koordination Rudolstadt

Vera Wuckel / Koordination

Lisa Hübner / Beratung

Julia ... + Christina Große / Pädagogische + Künstlerische Leitung

 

Projektbüro

AWO Begegnungsstätte Kopernikusweg

Kopernikusweg 2

07407 Rudolstadt

 

Tel 03672 47 65 79 / Fax 03672 31 42 77

Hotline 0151 52 49 61 42

quartiersmanagement@awo-rudolstadt.de

Danksagung

Wir bedanken uns bis jetzt bei:

 


WGR

WGR Website

 


RUWO

RUWO Website

 


AWO - Seniorenheim Rudolstadt

AWO Pflegeheim Website

 


AWO - Kita Knirpsenland

AWO Integrative KITA Knirpsenland Website

 


AWO - Begegnungsstätte Kopernikusweg

AWO Begegnungsstätte Kopernikusweg Website

 


AWO - Jugend- und Familienhaus

AWO Jugend und Familienhaus Website

 


Jugendzentrum HAUS des DIAKONIEVEREIN Rudolstadt e.V.

Jugendzentrum HAUS Website

 


Rudolstadt blüht auf e.V.

rudolstadt-blueht-auf.de

 


Alle Schulen Rudolstadts und Umgebung

Übersicht Schulen Rudolstadt

 


Kinder- und Jugendzirkus TASIFAN Weimar

tasifan.org


nbsp]

Stadt Rudolstadt

Ru Home

 


 

Friedrich-Adolf-Richter-Schule der AWO- Rudolstadt

Home

 


 

Sportverein 1883 Schwarza e.V.

Home

 


 

Gartenverein am Schießplatz e.V.

 


 

Alle fleißigen Helferinnen und Helfern......

 

 


 

Normen Elstermann (Allianz Deutschland)

Home


nbsp]

Marlen Herrmann (Württembergische)

Home


 

Anja Lippmann

 


 

Familie Hildebrandt

 


 

THW OV Saalfeld Rudolstadt

Home

Presse