AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH

Das Dienstleistungsunternehmen AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH wurde 2003 gegründet. Es bietet innovative Betreuungsangebote und qualifizierte Hilfen für jedes Lebensalter und alle sozialen Schichten. In den Kindertagesstätten und Beratungsstellen, in den Einrichtungen der Jugendhilfe und Altenpflege sind wir ganz nah dran an den Menschen. Dadurch entsteht Vertrauen, aber auch kostbares Wissen.


Durch den demographischen Wandel steigt nicht nur die Anzahl alter Menschen in unser Gesellschaft. Auch das Bild vom Alter und Altsein ändert sich spürbar. Immer mehr Senioren erleben den Ruhestand als einen aktiven Lebensabschnitt. Sie wollen die Welt erkunden, sich kreativ ausleben, andere Menschen treffen, ihre Erfahrungen weitergeben.


Mit neuen Konzepten und Betreuungsangeboten reagiert die AWO auf diese Veränderungen. Dazu zählen Beratungen für pflegende Angehörige genauso wie spezielle Konzepte bei der Betreuung dementer Bewohnerinnen und Bewohner.


Die AWO Soziale Dienste Rudolstadt gGmbH betreibt drei Kindertagesstätten, eine Einrichtung der stationären Jugendhilfe, eine Schule, zwei Alten- und Pflegeheime, einen häuslichen Pflegedienst, verschiedene ambulante und therapeutische Dienste sowie eine barrierefreie Wohnanlage in Sitzendorf.

In der gGmbH sind derzeit 350 Personen beschäftigt. Die Gesellschafter sind zu 98 % der AWO Rudolstadt e. V. und zu 2 % der AWO Landesverband Thüringen. Vorsitzende der Gesellschafterversammlung ist Frau Petra Rottschalk. Die gGmbH hat einen Aufsichtsrat, der aus 6 Personen besteht.


Der Aufsichtsrat

  • Frau Petra Rottschalk – Aufsichtsratsvorsitzende
  • Herr Ulf Grießmann – Aufsichtsratsmitglied
  • Herr Uwe Demmer – Aufsichtsratsmitglied
  • Herr Falk Ludwig – Aufsichtsratsmitglied
  • Herr Georg Eger – Aufsichtsratsmitglied
  • Herr Sebastian Ringmann – Aufsichtsratsmitglied