Inklusion in der Kindertagesstätte

"Es ist normal, verschieden zu sein!"

 

Das gemeinsame Leben, Spielen und Lernen von Kindern mit und ohne besonderen Unterstützungsbedarf, oder unterschiedlicher interkultureller Herkunft ist Bestandteil wichtiger Lernerfahrungen und bietet optimale Chancen des sozialen Lernens im Kindergartenalltag.

 

Ganz nach unserem Leitsatz eröffnen sich wertvolle Erfahrungen für die Kinder:

  • sich selbst und andere als einmalig zu erleben und mit all seinen Stärken und Schwächen zu aktzeptieren
  • Hilfe zu nehmen und zu geben
  • Voneinander zu lernen
  • Freunde entsprechend des Entwicklungsalters zu finden

Geduld, Toleranz und Solidarität sind wichtige Stützpfeiler in unserem Kindergartengeschehen und fördern notwendige Kompetenzen im späteren Leben des Kindes.

Durch unser Fachpersonal erhalten die Kinder pädagogische, heilpädagogische und therapeutische Entwicklungsunterstützung , die ganzheitlich im Rahmen der pädagogischen Arbeit in der Gruppe, in Kleingruppen-und als Einzelförderung stattfindet.

 

Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Fachkräften im Haus. Wichtige Erkenntnisse aus der Heilpädgaogik und therapeutische Elemente bereichern unser gesamtes Kindergartengeschehen, wovon alle Kinder profitieren können.

 

Eine besondere Behinderungsart oder soziale Herkunft wird bei uns nicht ausgeschlossen. Jedoch achten wir auf eine ausgewogene Gruppenstruktur. Jedes Förderkind erhält einen persönlichen Förderplan, der immer seinen individuellen Bedürfnissen angepaßt wird. Unsere Regelkinder werden ebenfalls in ihrer Entwicklung pädagogisch begleitet. Wir setzen an den Stärken der Kinder an. Die Entwicklung jedes Kindes dokumentieren wir im individuellem Portfolio.